Liebe Amazone! Ja, so nennen wir starke, große Frauen liebevoll, die sich ihrem Schick­sal so mutig entgegenstellen. Auch wenn die meisten Frauen nach einer Mastek­tomie gut versorgt sind, gibt es auch diejenigen, die mit den angebotenen Möglichkeiten nicht zufrieden sind. Und genau an diese Amazonen wen­den wir uns. Es gibt nämlich eine weitere Alternative:

 

Strickbrüste

 

Ja, du liest richtig! Diese Idee stammt aus den USA. Eine Frau schenkte ihrer Freundin in der schweren Zeit nach der Mastek­tomie ein Paar Strickbrüste, um sie aufzumuntern. Daraus ist eine weltweite Bewegung entstanden, Knitted Knockers, der auch wir angehören. Inzwischen wur­den über 100.000 Strickbrüste weltweit verteilt. In Deutschland und Ös­terreich wandeln wir dieses Prinzip ein wenig ab. Jede Frau, die eine Brust opfern musste, erhält ein Paar, jede Frau, bei der es sogar beide Brüste waren, zwei Paar Strickbrüste.

 

Diese Brustprothesen werden aus Baum­wolle in der natürlichen Körb­chen­größe gestrickt und mit Füllwatte aus­gestopft. Schwimmerinnen können zusätzlich ein Paar aus Acrylwolle bekommen. Knitted Knockers (zu deutsch: gestrickte Brüste) werden kos­tenlos zur Verfügung gestellt, denn wir finanzieren uns allein aus Spendengeldern.

Auch Du kannst ganz einfach deine Strickbrüste erhalten. Dafür musst Du Dich nur bei uns melden und Deine Bestellung aufgeben. Wir sind eine kleine Gruppe Frauen, die sich zusammengeschlossen hat, um jeder Frau, die dieses wünscht, mit dieser bei uns noch relativ unbekannten Prothese ein Stückchen ihres Selbstwertgefühls zurückzugeben.

 

Wer es selbst ausprobieren möchte, findet die Anleitungen unter:

www.knittedknockers.org/international-patterns

Um das Gewicht an deine individuelle Brust anzupassen empfehlen wir

  • mehrere Steinmurneln in die Füllwatte einzubetten, bis das Gewicht deiner eigenen Brust entspricht oder
  • einen Luftballon in den Füllstoff einzuführen und mit Bastel- oder Vogelsand aufzufüllen, bis beide Brüste in etwa ausgeglichen sind, den Ballon dann luftdicht zu verschließen und im Füllmaterial zu verstecken.


Auch wenn du beide Brüste hergeben musstest, bitten wir dich um eine Gewichtsanpassung. Der weibliche Körper ist so ausgerichtet, dass für die Haltung das Gewicht deiner ursprünglichen Brüste notwendig ist. Um etwaige Haltungsschäden zu vermeiden ist es unabdingbar, das Gewicht der Prothese der eigenen Brust anzupassen. Generell können wir keine Haftung übernehmen.

Über uns